Blog




Globetrotter und Weltentdecker.


(01.09.2016)



Für die, die alles wollen:
TAIWAN (OSTASIEN)
Die vor der Küste Chinas gelegene Insel ist wohl eines der außergewöhnlichsten und gleichzeitig unbekanntesten Reiseziele bisher. Taiwan bietet ihren Besuchern neben der Hauptstadt Taipeh, welche eine tolle Auswahl an den verschiedensten Restaurants bietet, eine atemberaubende Natur samt riesigen Bergen und paradiesischen Stränden. Ein kontrastreiches Programm ist vorprogrammiert – Megametropolen befinden sich oft in direkter Nachbarschaft zu unberührten Nationalparks.

Taiwan

Für die Abenteurer:
BELIZE (ZENTRALAMERIKA)
In mittelamerikanischen Ländern wie Mexiko und Costa Rica ist es wegen der vielen europäischen Touristen oft schwer ein ruhiges Plätzchen zu finden. Wer jedoch auf den Urlaub dort trotzdem nicht verzichten will entscheidet sich für Belize, ein kleiner Staat an der Karibikküste. Trotz der bescheidenen Größe hat der Staat eine Menge zu bieten - dichte Dschungel, eine phänomenale Unterwasserwelt und eine lebendige Maya-Kultur.

Auch das berühmte Great Blue Hole ist dort zu finden – eine runde untersee Doline vor der Küste des Staates.




Für die Insel Liebhaber:
COOKINSELN (SÜDLICHER PAZIFIK)
Wer vom Urlaub auf einer einsamen Insel träumt sollte sich die 15 Cookinseln auf jeden Fall merken:
Sie liegen weit verstreut im südlichen Pazifik und sind – im Gegensatz zu anderen Urlaubszielen in Ozeanien – wenig stark besucht. Dabei bieten die Inseln unberührte Strände und einsame Buchten zu moderaten Preisen!

Aitutaki gilt als die schönste der 15 Cookinseln, ist gut touristisch erschlossen und leichter von der Hauptinsel zu erreichen als die meisten anderen Cookinseln.


Für die Natur- und Kulturliebhaber:
GEORGIEN (VORDERASIEN)
Unser Geheimtipp für die Natur- und Kulturliebhaber – der Staat am Kaukasus beeindruckt durch seine durchwachsende, bunt gemischte Kultur welche aus europäischen und arabischen Einflüssen entstand. Diese wird durch eindrucksvolle Festungs- und Sakralbauten unterstrichen und sind auf jeden Fall einen Besuch wert, wie zum Beispiel die Gregetier Dreifaltigkeitskirche, welche sich spektakulär vor dem Kazbegi-Berg erhebt.
Doch nicht nur die Kultur zeichnet Georgien aus – seit Jahrhunderten gilt der Staat als Wiege des Weines, entlang der Südhänge des Kaukasus werden über 500 verschiedene Rebsorten angebaut. Auch die Natur lässt nichts zu wünschen übrig, so ist die atemberaubende Küste am Schwarzen Meer definitiv eine Erwähnung wert.


Belize

zurück zur Übersicht